014.png
Der Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands vergibt alle zwei Jahre drei Preise für Nachwuchswissenschaftler/innen.

 

Zwei der Preise richten sich an jüngst Habilitierte. Die Habilitationsschrift muss als Manuskript oder bereits gedruckt vorliegen. Die Bewerbung kann als Eigenbewerbung oder durch Vorschlag Dritter erfolgen. Der Bewerbung müssen zwei Exemplare der Schrift beigelegt werden. Die Preise sind mit je 6.000 Euro dotiert.

 

Der nach Hedwig Hintze benannte dritte Preis des Verbandes richtet sich an jüngst Promovierte und wird für eine hervorragende Dissertation aus dem Gesamtbereich der Geschichtswissenschaft vergeben, die zwischen dem letzten Historikertag und der Bewerbung angenommen worden sein muss. Bei diesem Preis erfolgt der Vorschlag durch die betreuende Hochschullehrerin bzw. den betreuenden Hochschullehrer. Dem Vorschlag sind zwei Exemplare der Schrift beizulegen. Der Hedwig-Hintze-Preis ist mit 5.000 € dotiert.


Bewerbungen und Vorschläge für alle drei Preise des Verbandes der Historiker und Historikerinnen Deutschlands müssen bis zum 31. Oktober des einem Historikertag vorausgehenden Jahres in der Geschäftsstelle eingereicht werden.

Die Bewerbungen sind zu richten an:

Verband der Historiker und Historikerinnen Deutschlands e.V.
Geschäftsstelle
Goethe-Universität Frankfurt
Grüneburgplatz 1
60323 Frankfurt
 
Tel.:      069 - 798 32571
Fax:      069 - 798 32570
E-Mail: