001.png

Spielen als Urquell aller technischer Errungenschaften? Einige Überlegungen und ein Beispiel

Friedrich Naumann

Wo liegt der Urquell aller technischer Errungenschaften - sind es die göttliche Neugier und der Spieltrieb des bastelnden und grübelnden Forschers oder die konstruktive Phantasie des technischen Erfinders, wie Albert Einstein meinte? Gibt es Zusammenhänge zwischen kindlichem Spiel und späterer Ingenieurtätigkeit, werden aus Tüftlern und Bastlern die besseren Konstrukteure? Was gelten schöpferische Begabung, das intuitive Erfassen des Richtigen, wie viel technische Erfindungen sind gemacht worden von Leuten, die jedweder wissenschaftlicher Vorbildung entbehrten und deren Erfindungsgabe in einfachster Weise - vielleicht mit dem Wort Genialität - erklärt werden kann? Der Beitrag versucht einige Antworten und beschreibt eine Beispiel, an dessen Anfang ein Stabilbaukasten und dessen Ende eine grandiose, revolutionierende Erfindung stand.